Anzeige

Region

Boote angezündet

13.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

PLOCHINGEN (lp). Aufgeklärt ist der Bootsbrand im Plochinger Jachthafen, bei dem in der Nacht zum 31. Oktober Schaden in Höhe von etwa 80 000 Euro entstanden war. Dringend tatverdächtig ist ein 29-Jähriger aus Aichtal. Wie berichtet, war es in dieser Nacht auf dem Gelände des Jachthafens zu einem Brand gekommen. Zwei auf einem Bootstrailer befindliche Motorsportboote und ein Schlauchboot sind dabei komplett zerstört worden. Außerdem sind durch die Hitzeeinwirkung noch drei weitere Boote beschädigt worden. Der bei dem Brand entstandene Sachschaden liegt bei etwa 80 000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei erbrachten rasch einen Tatverdacht gegen einen 29-jährigen Mann aus Aichtal. Der Verdächtige wurde von den Ermittlern vernommen und hat dabei die Tat gestanden. Offensichtlich wollte er die Versicherung betrügen und einen besseren Preis für sein Boot erzielen, als es bei einem Verkauf erbracht hätte. So erwartet ihn nun allerdings ein Strafverfahren wegen schwerer Brandstiftung und versuchtem Versicherungsbetrug.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Region