Schwerpunkte

Region

Bonus-Markt als Alternative?

03.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD will Laden im Ortskern wiederbeleben und erkundet den Bedarf

NECKARTENZLINGEN (pm). Der SPD-Ortsverein macht sich Sorgen um die Lebensmittelversorgung in der Gemeinde. Vor allem Ältere, Familien mit kleinen Kindern, Geh- und Schwerbehinderte sowie nicht motorisierte Mitbürger seien davon betroffen.

Die Situation in Neckartenzlingen mit vier Lebensmittel-Märkten sehe nach außen nicht schlimm aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Doch der Schein trüge, so die SPD: Neckartenzlingen hat vier Ortsteile. Das Spitzackergebiet links vom Neckar ist durch die vier Märkte versorgt, entlang der Stuttgarter und Tübinger Bundesstraße. Der Ortskern dagegen sei nur bedingt versorgt. Die älteren Mitbürger müssten mit ihren Einkaufstüten an der Bundesstraße entlang gehen bis zur Fußgängerampel, um dann weiter über die Neckarbrücke zu kommen. Die Bürger in den Fleckenäckern und im Eichwasengebiet vorwiegend Ältere, so die SPD seien vom Auto abhängig, zumal für den Busunternehmer der Einsatz eines Linienbusses ins Eichwasengebiet nicht rentabel sei.

Seit dem Abriss des Lebensmittelmarktes im Ortskern sei die Nahversorgung mit Lebensmitteln nicht befriedigend. Die bisherige, vorwiegend wirtschaftlich bestimmte Planung unserer Gemeinden hat sich meist an den erwerbstätigen Erwachsenen orientiert. Für Kinder, alte Menschen und Behinderte bleibt dabei wenig Raum, so die SPD.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region