Region

Blutspender in Großbettlingen für ihren Einsatz geehrt

15.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Es ist eine schöne Tradition, mehrfache Blutspender vor einer Gemeinderatssitzung zu ehren. Am Montag überreichte Großbettlingens Bürgermeister Martin Fritz im Auftrag des Blutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen Mehrfachspendern eine Blutspender-Ehrennadel. In seiner Ansprache hob er hervor, dass die Blutspender dazu beitragen, Leben zu retten. Dank moderner Transfusionsmedizin sei es möglich geworden, mit einer Blutspende gleich mehreren Kranken oder Verletzten zu helfen. Nach wie vor sei der Bedarf an Blut sehr hoch. Vor allem die Mehrfachspender seien es, die mit ihrem Vorbild andere motivieren können. Mit der Verleihung der Blutspender-Ehrennadeln und einem kleinen Präsent sprach Bürgermeister Fritz den Geehrten Dank und Anerkennung aus. Andrea Boog, Hubert Goeres, Klaus-Jürgen Kling und Yvonne Maschek wurden für zehnmaliges Blutspenden geehrt. Eine besondere Auszeichnung erhielt Edwin Kuder, der 125 Mal Blut gespendet hat. In seinen Dank schloss der Bürgermeister die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes ein, ohne die regelmäßige Spendenaktionen nicht möglich seien. Auf dem Bild sind zu sehen (von links) Bürgermeister Martin Fritz, Hubert Goeres, Andrea Boog, Klaus-Jürgen Kling, Edwin Kuder und Bereitschaftsleiter Frank Schaich. za

Region