Schwerpunkte

Region

Bleibende Erinnerungen

06.05.2013 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sängerbund Aich feierte sein 125-jähriges Bestehen mit einem Film

AICHTAL-AICH. „Das ist ein großer Tag für den Sängerbund Aich“: Mit diesen Worten eröffnete Vorsitzende Maria Höger am Samstag in der Festhalle die Festveranstaltung zum 125-jährigen Bestehen des Vereins. Sie lud die zahlreichen Gäste, darunter der Vorsitzende des Chorverbandes Filder, Roland Scholpp, ehemalige Chorleiter und Mitglieder, zu einem „Filmabend der besonderen Art“ ein.

„125 Jahre – das ist schon etwas Besonderes“, befand Bürgermeister Lorenz Kruß in seiner kurzen Ansprache: „Es ist faszinierend, wie aus einer kleinen Idee heraus etwas entsteht und bleibt.“ Er erinnerte daran, dass sich im Jahr 1888 46 Männer zu einem Militärsängerbund zusammengeschlossen hätten. Sie und deren Nachfolger hätten viele harte Proben, wie den Ersten und Zweiten Weltkrieg, bestehen müssen. Doch zum Glück habe es immer wieder Menschen gegeben, die mit Lust und Liebe den Verein bis heute weitergeführt hätten.

Der Rathauschef erinnerte daran, dass erst im Jahr 1960 ein Frauenchor gegründet worden sei und es später neben dem Chor eine Theatergruppe und Mitte der siebziger Jahre sogar eine Frauenfußballmannschaft gegeben habe. Darüber hinaus habe man Ferienprogramme für den Nachwuchs initiiert und („ganz wichtig“) die jährlichen Elferratssitzungen gestaltet, die ein gesellschaftliches Ereignis im Aichtal gewesen seien.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region