Schwerpunkte

Region

Blaues Licht soll Wildtiere warnen

29.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Etliche Autofahrer dürften sich über blaue Reflektoren, die seit wenigen Wochen entlang der B 313 zwischen Nürtingen und Grafenberg an den Leitpfosten angebracht sind, gewundert haben. Bei diesen sogenannten Halbkreisreflektoren handelt es sich um ein Wildwarnsystem, wie Reinhold Rauscher vom Jagdverband Nürtingen II erklärt. „Das Warnsystem haben wir gemeinsam mit den Grafenberger Jägern installiert, denn die Reviergrenze verläuft genau in der Mitte der Bundesstraße 313.“ Bisher, so Rauscher, hat es auf der Strecke sehr viele Wildunfälle gegeben. Der blaue Lichtschein, den die Reflektoren abgeben, soll künftig Wildtiere davon abhalten, die Straße zu überqueren, wenn nachts ein Auto heranfährt. Die Montage der Reflektoren erfolgte in Absprache mit der Straßenmeisterei. „Wir haben die Anbringung der Reflektoren genehmigt, denn auch wir haben ein Interesse daran, dass so wenig Wild wie möglich die Straßen quert“, so Brigitte Schnitzler von den Straßenmeistereien im Kreis Esslingen. Die Übernahme der Kosten und die Montage oblag indes den Waidmännern. gm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region