Schwerpunkte

Region

Blauer Dunst und blaues Wunder

04.04.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kriminalprävention für April befasst sich mit „Sucht“ und warnt

(lp) Die Polizeidirektion Esslingen hat in ihrer Kriminalprävention für den Monat April das Thema „Sucht“ im Mittelpunkt. „Erst blauer Dunst, dann blaues Wunder“, darüber wird informiert.

Die Polizei: „Immer früher greifen Kinder und Jugendliche zu Alkohol und Nikotin. Suchtrisiken und Anfälligkeit für Rauschgifte wachsen.“ Kinder und Jugendliche werden schon früh mit Alltagsdrogen konfrontiert. Egal ob auf Geburtstagen, Partys, Jubiläumsfeiern oder sonstigen gesellschaftlichen Veranstaltungen, nahezu überall begegne man Alkohol und Nikotin.

Die Gesellschaft benutze Alkohol nicht nur zum Feiern, sondern auch zum Entspannen, bei Stress oder Kummer, nach erfolgreichem Sport, vor dem Essen, zum Essen oder nach dem Essen. Die Neugier der Kinder und Jugendlichen wachse und „früher oder später probieren sie Alkohol und Nikotin selbst aus“.

Die Polizei ferner: „Eine entscheidende Rolle spielen Freunde, Verwandte oder Vorbilder. Denn falls sie diese legale Drogen konsumieren, wächst das Bedürfnis, es selbst auch zu probieren. Kinder und Jugendliche lernen von den Erwachsenen auch den Umgang mit legalen Drogen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region