Schwerpunkte

Region

Bittner wurde verabschiedet

27.03.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger Arbeitskreis Asyl hatte Mitgliederversammlung

UNTERENSINGEN (pm). Kürzlich fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Arbeitskreises Asyl Unterensingen statt. Im Jahresbericht gab die Vorsitzende Birgit Seefeldt einen Überblick über das vergangene Jahr. In sieben dezentralen, meist kleineren Unterkünften wurden 59 Geflüchtete betreut. Zusätzlich gibt es noch 22 Personen, die in Privatwohnungen untergekommen sind.

Geflüchtete aus verschiedenen Ländern, verschiedenen Alters, mit verschiedenem Aufenthaltsstatus: sehr individuell und am Einzelfall orientiert, ist die Aufgabe der Ehrenamtlichen des Arbeitskreises Asyl Unterensingen immer spannend und abwechslungsreich.

Momentan wird ein Konversationskurs angeboten für die, die schon gut Deutsch sprechen. Die Ehrenamtlichen begleiten zu Ämtern, Ärzten oder potenziellen Arbeitgebern. Um die Begegnung zu fördern, gibt es 14-täglich das Aller-Welts-Café oder -Vesper im Bürgertreff.

Die Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen der Gemeindeverwaltung, des Landratsamtes und der AWO funktioniert gut. Geraldine Guckes vom Integrationsmanagement und Natalie Sommer als Ehrenamtskoordinatorin berichteten von ihrer Arbeit für und mit dem Arbeitskreis und den Geflüchteten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region