Schwerpunkte

Region

Bissinger Steige wieder frei

22.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab heute wichtige Verbindung auf die Alb wieder befahrbar

Im Verlauf des heutigen Freitags wird die Kreisstraße K 1250 zwischen der Abzweigung beim Sportplatz Nabern und Ochsenwang nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wieder für den Verkehr freigegeben. Dann ist mit der Bissinger Steige für den Straßenverkehr wieder ein zusätzlicher Albaufstieg möglich.

Der Landkreis Esslingen legt großen Wert auf den Erhalt der Verkehrsinfrastruktur. Ein gut ausgebautes und funktionierendes Straßennetz stellt neben dem ÖPNV einen wichtigen Standortfaktor dar. Deshalb investiert der Landkreis jährlich 3,1 Millionen Euro in seine Kreisstraßen, sagte Landrat Heinz Eininger. Für Bürgermeister Wolfgang Kümmerle ist die Bissinger Steige die Schlagader zwischen den Ortsteilen der Gemeinde Bissingen.

Die Sanierung der knapp fünf Kilometer langen Albsteige, die in zwei Bauabschnitten in diesem und im vergangenen Jahr ausgeführt wurde, war erforderlich, weil im Bereich des talseitigen Fahrstreifens erhebliche Setzungsschäden vorhanden waren und auch der Fahrbahnbelag erhebliche Schäden aufwies.

Im Zuge der Straßenbaumaßnahme wurden 8000 Tonnen Schottermaterial zur Untergrundverbesserung, 300 Drahtschotter-Behälter, 200 Meter Stahlbetongurt und 1500 laufende Meter an Injektionslanzen zur Stabilisierung des Straßenkörpers sowie 6000 Tonnen an Asphalt-Mischgut eingebaut.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region