Schwerpunkte

Region

Beuren sagt Ja zum Standesamt in Neuffen

18.05.2022 05:30, Von Kai Müller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wie kann ein guter Service für die Bürger bei einer immer komplizierteren Rechtslage angeboten werden? Dies treibt gerade die drei Kommunen Beuren, Kohlberg und Neuffen um. Konkret geht es um die Bündelung von Leistungen an einem Standort. Wichtig: Die Trauorte bleiben bestehen.

Trauzimmer im Beurener Rathaus. Auch wenn das Standesamt nach Neuffen ziehen sollte, hier kann weiter geheiratet werden.  Foto: Holzwarth
Trauzimmer im Beurener Rathaus. Auch wenn das Standesamt nach Neuffen ziehen sollte, hier kann weiter geheiratet werden. Foto: Holzwarth

BEUREN. Wie oft muss eigentlich der Normalbürger im Laufe seines Lebens beim Standesamt vorstellig werden? Iris Strauß von der Firma Imaka (Institut für Management GmbH) kennt die Antwort: „Im Durchschnitt sind es ein bis zwei Mal.“ Die Projektleiterin war am Montag im Beurener Gemeinderat zu Gast, um den Lokalpolitikern zu erklären, welche Vorteile eine interkommunale Zusammenarbeit in den Bereichen Standesamt und Rentenversicherung bietet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit