Region

Beuren ehrt vielfache Blutspender und verleiht die Bürgermedaille an Klaus-Dieter Kürner

22.01.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die jährliche Ehrungssitzung des Gemeinderats hat die Gemeinde Beuren am Montagabend genutzt, um 13 Bürgerinnen und Bürger für mehrfaches Blutspenden mit Urkunden auszuzeichnen. In seiner Ansprache stellte Bürgermeister Daniel Gluiber (links im rechten Bild) fest, dass auch in der heutigen Zeit die Mitmenschlichkeit nicht zu kurz kommt. „Blutspender tragen dazu bei, Leben zu retten und Krankheiten zu lindern. Sie sind damit ein Vorbild für alle Menschen in unserer Gesellschaft.“ René Wolf (Zweiter von links im linken Bild), Bereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes Neuffen-Beuren-Kohlberg, informierte darüber, dass in seinem Gebiet jährlich 450 Blutkonserven mit je einem halben Liter Inhalt zusammenkommen. Der Trend sei leicht rückläufig. Daher bat er die Mehrfachspender: „Bleiben Sie uns treu. Vielleicht können Sie auch neue Spender motivieren.“ Zusammen mit DRK-Mitarbeiterin Gaby Harter-Pfaff (ganz links) freute er sich über die 75-maligen Blutspender Andreas Koch, Karsten Hübsch und Günter Cejpa, die 50-maligen Spender Roland Keller und Michael Fritz sowie Claudia Pfänder, Christina Keller, Sven Kapitan (je 25 Spenden), Heiko Hänisch, Andreas Nedoma, Kerstin Miller, Michaela Lernhart und Benjamin Blank (alle jeweils zehnfache Blutspender). – Bisher hat die Gemeinde Beuren seit dem Jahr 1992 erst elf Personen die Silberne Bürgermedaille verliehen, von denen sieben bereits verstorben sind. Die besondere und seltene Ehrung der Gemeinde für „herausragende Verdienste über einen längeren Zeitraum“ wurde nun Klaus-Dieter Kürner (ganz rechts neben seiner Frau Ingrid) zuteil. In seiner Laudatio erinnerte Bürgermeister Gluiber daran, dass Kürner 20 Jahre lang als Gemeinderat „unsere Gemeinde vorangebracht hat“. Kürner sei „in jeder Situation auf dem Boden der Sachlichkeit geblieben“ und habe immer „einen Weg gefunden, der aus einer scheinbar verfahrenen Konfliktsituation herausführte“. Zudem habe er „stets Farbe bekannt, mit Geradlinigkeit und Ehrlichkeit“ Politik gemacht. „Heiße Eisen haben Sie mit eigenen Fingern angefasst und nicht andere vorgeschoben“, lobte Gluiber. lcs

Region