Schwerpunkte

Region

Beuren als „Leuchtturm“

18.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Transferzentrum für energetisches Bauen und Sanieren historischer Bausubstanz überzeugte

BEUREN (pm). Die Gemeinde Beuren hat zusammen mit elf weiteren Gemeinden und Gemeindeverbünden aus Baden-Württemberg die zweite Runde in der Programmausschreibung zur innovativen Kommunalentwicklung „EU-Leuchtturmprojekte“ (kurz EULE) erreicht. In der nun folgenden zweiten Projektphase soll die Weiterentwicklung der Ideenskizze in eine nachhaltige Entwicklungskonzeption gefördert werden. In einer gemeinsamen Pressemitteilung schreiben Landratsamt und Gemeinde dazu:

Kernelement des Projektantrags ist der Bau eines Transferzentrums für energetisches Bauen und Sanieren historischer Bausubstanz beim Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren.

Im Gebäude, das zugleich die Funktion eines Besucherinformationszentrums erfüllen soll, sollen historische Entwicklungen des Bauhandwerks mit den Anforderungen der heutigen Zeit an eine nachhaltige und ökologische Bauweise verknüpft werden.

Der Besucher kann direkt anhand praktischer Beispiele die unterschiedlichen Möglichkeiten einer klimafreundlichen Bauweise erleben. Durch die direkte Gegenüberstellung zur historischen Bauweise soll der Besucher zusätzlich für das Thema begeistert werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region