Schwerpunkte

Region

Beton statt Plastik

14.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRICKENHAUSEN (heb). Vergaben im Frickenhäuser Gemeinderat: Das beste Angebot für die Neuverlegung von Rohrleitungen in der Schul- und Bismarckstraße bietet alternativ zu den heutzutage üblichen Polypropylen-Röhren auch deutlich verbesserte Rohrstücke aus Stahlbeton mit einer größeren Wandstärke als die früher benutzten rissanfälligen Rohre. Damit und mit dem Vorschlag, das Aushubmaterial gleich vor Ort wieder zu verwenden – was zusammen eine Ersparnis von mehr als 12 300 Euro erbringt –, sicherte sich ein Stuttgarter Tiefbauunternehmen den 360 000 Euro starken Auftrag.

Umgestaltet wird der Fußgängerbereich um das Linsenhofener Rathaus, wo noch nicht ganz klar ist, wo und wie künftig die Parkplätze angeordnet werden und wo genau der Fußweg verlaufen soll. Beschlossen wurde am Dienstagabend immerhin, dass die vorgesehene Bepflasterung nur bis zum Fahrbahnbereich der Steinachstraße vorgenommen werden soll und nicht bis über diese hinaus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Region

Kreis bezuschusst Erlebnisfeld Heidengraben

Esslinger Kreisräte stimmen Förderung mit 100 000 Euro zu – Mit verkehrlicher Infrastruktur stehen weitere Kosten für den Kreis an

Der Landkreis Esslingen beteiligt sich mit einem einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100 000 Euro am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region