Schwerpunkte

Region

Besuchergeschichten als i-Tüpfelchen

16.06.2008 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitglieder des Fördervereins zeigen im Freilichtmuseum in Beuren alte Handwerkskunst – Viele Projekte des Museums werden unterstützt

BEUREN. Ein Liter Wasser, 200 Gramm Musmehl, eine Prise Salz, eine Zwiebel und etwas Schweineschmalz. Das waren die Zutaten für den „Schwarzen Brei“. Wie es schmeckt? Davon konnten sich die Besucher am Sonntag im Beurener Freilichtmuseum selbst überzeugen. Die Mitglieder des Fördervereins hatten zu ihrem alljährlichen Fest geladen und präsentierten alte Handwerkskunst und alte Bräuche.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Region