Schwerpunkte

Region

"Besuch in Israel auch Akt der Solidarität"

28.10.2005 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Delegation des Landkreises Esslingen auf dem Weg zu israelischen Partnern – Pavillon als Schülerprojekt

NÜRTINGEN. Heute Morgen machte sich eine 18-köpfige Delegation aus dem Landkreis Esslingen mit Landrat Heinz Eininger an der Spitze auf den Weg nach Israel und in die Partnerstadt Givatayim bei Tel Aviv. Neben Gesprächen mit Kommunalpolitikern und Regierungsvertretern steht ein umfangreiches Informationsprogramm an, außerdem wird man beim Richtfest für ein Gebäude sein, das Nürtinger Berufsschüler gemeinsam mit jungen Israelis errichten.

Die Partnerschaft zwischen Givatayim und dem Kreis Esslingen wurde 1983 offiziell besiegelt, Kontakte reichen aber noch viel weiter zurück. Die Partnerschaft wurde in den letzten Jahren besonders auf Schulebene gepflegt. Austauschprogramme für Schüler, aber auch Austausch und gemeinsame Seminare von Lehrern waren immer thematisch gut vorbereitet und möglichst mit einem Projekt verbunden. Seit dem Jahr 2000 bestehen Beziehungen zu einer beruflich orientierten Schule in Rama, einer israelischen Stadt, die vollständig arabisch besiedelt ist. Mit der Einbindung dieser Schule kam ein neuer Aspekt der Völkerverständigung hinzu, der immer zuvor schon eine tragende Rolle in der Partnerschaft spielte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region