Schwerpunkte

Region

Besuch aus Uruguay beim Kirschenfest

11.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachfahren von Auswanderern besuchten Kohlberg

KOHLBERG (pm). Im Februar 2011 hat ein Rodolfo Schaich aus Montevideo nach seinen Vorfahren in Kohlberg gesucht. Aufgrund des im Jahr 1990 von Immanuel und Walter Schaich aufgestellten Stammbaums wurde man bald fündig. Im Jahr 1885 ist ein Johann Jakob Gottlob Schaich in die Schweiz ausgewandert. Dieser hatte neun Kinder, zwei davon sind nach Uruguay ausgewandert. Rodolfo Schaich kam nun zum Kirschenfest mit seiner Frau und seinem Sohn Fernando mit Frau und zwei Kindern, um die Heimat seiner Vorfahren kennenzulernen. Sie wurden vom Bürgermeister begrüßt. Am Mittag gab sich noch Gelegenheit, den Hohenneuffen zu besuchen. Am Abend konnten sich die Gäste noch bei Blasmusik unterhalten und Kontakte knüpfen. Rodolfo Schaich ist bereits 81 Jahre alt und hat als Textilchemiker gearbeitet. Er hat in Deutschland studiert und. Auch sein Sohn Fernando spricht deutsch (in Montevideo gibt es eine deutsche Schule). Er kommt auch geschäftlich gelegentlich nach Deutschland. Die Besucher haben noch die schweizerische Staatsbürgerschaft. Sie habedie schöne Gegend bewundert. Bisher wusste man nichts von Schaich-Familien in Uruguay. Auf dem Familienbild sind immerhin 25 Personen. Der Außenposten in Uruguay ist also gut besetzt. Der Schaich-Stammbaum, der von Peter und Klaus Schaich mit rund 8000 Namen in einem Computer-Programm gespeichert ist, wird eine Erweiterung erfahren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region