Schwerpunkte

Region

Besuch aus Kenia in Bempflingen

17.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Besuch aus Kenia in Bempflingen

Dekan Reverend Stephen Kariuki aus Kenia stattete der Missionarin Birgit Zimmermann, die sich derzeit bei ihren Eltern aufhält, in Bempflingen bis gestern einen Kurzbesuch ab. Er führte mit dem Arbeitskreis „Eldoret/Kenia“ im evangelischen Kirchenbezirk Münsingen Gespräche zur Errichtung eines neuen Standorts in Nairobi. In Bempflingen wollte er der „Mutter Teresa von Kenia“, nämlich Birgit Zimmermann, seinen ganz besonderen Dank der vielen Kenianer persönlich überbringen. Bei seinem Deutschlandbesuch geht es um das Straßenkinderprojekt Sugoi, das konkrete Ergebnis einer langjährigen ökumenischen Partnerschaft. Kariuki soll als Beauftragter des Arbeitskreises Eldoret-Münsingen die Verhandlungen für den Umzug der betroffenen 130 Straßenkinder und Jugendlichen aus dem inzwischen zerstörten Missionsstandort in Eldoret an einen neuen und sicheren Standort führen und begleiten. Anfang Februar diesen Jahres wurde das durch politische Unruhen völlig zerstörte Missionsgebäude im Standort Sugoi zu unsicher. Das Bild entstand im Garten von Familie Zimmermann in Bempflingen und zeigt von links nach rechts: Vater Eugen Zimmermann, die Schwester Heike, Dekan Reverend Stephen Kariuki aus Kenia, die Mutter Erna Zimmermann, Missionarin Birgit Zimmermann und ganz rechts Franz Sperner, der dieses Projekt mit unterstützt. ha


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 58% des Artikels.

Es fehlen 42%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit