Anzeige

Region

Beschränkung auf das Notwendige

30.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Erkenbrechtsweiler wurde der Haushalt 2007 verabschiedet Auf Sonderwünsche wurde komplett verzichtet

ERKENBRECHTSWEILER (wg). Für die Beratung und Beschlussfassung des Gemeindehaushalts 2007 und des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebs Wasserversorgung war nur eine Gemeinderatssitzung erforderlich. Die Gemeindevertreter billigten am Montag einstimmig beide Planwerke.

In sachlich fairer Diskussion erfolgte die Haushaltsplanberatung für das Jahr 2007. Sowohl Gemeinderat als auch Verwaltung war klar, dass der von Gemeindekämmerer Wolfgang Gerlach aufgestellte Plan keine Sonderwünsche beinhaltet, sondern sich im Wesentlichen auf die notwendigsten Ausgaben und die möglichen Einnahmen beschränkte. Trotzdem kann der diesjährige Etat nicht ohne eine Kreditaufnahme von 217 000 Euro auskommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Region