Schwerpunkte

Region

Bereitschaft ja, Platz nein

22.10.2014 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schlaitdorf hat derzeit kaum Raum für Asylbewerber

SCHLAITDORF. Ab kommendem Jahr sollen die Kommunen im Landkreis Esslingen Asylbewerber aufnehmen, um die prekäre Lage in den kreiseigenen Unterkünften zu entschärfen. Fünf Menschen sollen in Schlaitdorf eine neue Unterkunft finden. Die Bereitschaft in der kleinen Gemeinde ist da. Allerdings fehlt es bislang an adäquaten Unterbringungsmöglichkeiten.

Die Situation bereitet Schlaitdorfs Schultes Dietmar Edelmann derzeit echtes Kopfzerbrechen. Zwei Syrerinnen leben momentan in der gemeindeeigenen Unterkunft, Raum zur Unterbringung weiterer Asylbewerber hat das Dorf derzeit aber kaum. Grund für Edelmann, die Situation in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates offen anzusprechen. „Wir haben einfach sehr wenige Möglichkeiten, die Menschen unterzubringen“, erklärt Edelmann. Es gebe kein gemeindeeigenes Grundstück.

Wie Abhilfe geschaffen werden kann, dazu gab es im Gemeinderat keine konkreten Vorschläge. Nun soll das Thema im Rahmen der anstehenden Klausurtagung vertieft werden. Außerdem soll der Runde Tisch, der bereits in den 90er-Jahren dazu gebildet worden war, wiederbelebt werden. „Die Menschen müssen schließlich auch betreut werden und humanitäre Hilfe erhalten“, sagt der Bürgermeister.

Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region