Schwerpunkte

Region

„Benefizschwätzer“ Gerhard Raff

11.07.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Schwäbischer Abend“ war erfolgreich für einen guten Zweck

AICHTAL-NEUENHAUS (pm). Sehr gut besucht war der „Schwäbische Abend“ mit Dr. Gerhard Raff am Mittwoch vergangener Woche in der evangelischen Kirche in Neuenhaus. Raff, der den Erlös einem guten Zweck zukommen ließ, wies nach, dass das Schwabenländle ursprünglich ein Chinesenländle war, was Ortsnamen wie Back-Nang oder Waib-Leng belegen. Auch andere Juwelen der schwäbischen Literatur kamen zum Zug, Sebastian Blau ebenso wie „D’Fuierwehr vo Plattahardt“, der schon 1912 Martin Lang ein Denkmal gesetzt hat.

Auf Fahrtkosten wollte „Benefizschwätzer“ Raff verzichten, wenn das Publikum mit ihm alle vier Strophen von „Guter Mond, du gehst so stille“ singt. Ein vielstimmiger Chor erfüllte ihm den Wunsch. 1600 Euro konnten vom Veranstalter „Offener Abend Aichtal“ zugunsten des „Runden Tischs Flüchtlingsarbeit Aichtal“ gesammelt und der Vorsitzenden Helga Sieglin-Kohler übergeben werden.

Region