Region

Bekenntnis zur Jugendarbeit

18.03.2016, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Altenriet sucht Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring

Die Gemeinde Altenriet will die Jugendarbeit in der Gemeinde verbessern. Dazu sollen zwei Mitarbeiter des Kreisjugendrings einen Katalog an Handlungsempfehlungen erarbeiten.

ALTENRIET. Eigentlich hatte der Brezelort zusammen mit Neckartailfingen, Schlaitdorf und Altdorf in das Projekt einsteigen wollen. Im Januar bereits hatte der Gemeinderat seine Zustimmung dazu gegeben. Doch nun hat Neckartailfingen seine Teilnahme zunächst auf Eis gelegt, wie Bürgermeister Bernd Müller berichtet.

Die Hände in den Schoß legen will der Altenrieter Schultes deshalb nicht. „Wir sollten trotzdem einsteigen“, spricht er sich trotz Mehrkosten dafür aus, dass die drei kleinen Gemeinden gemeinsam das Projekt weiterverfolgen. Er habe ein neues Angebot angefordert und rechnet nun mit rund 1000 Euro Mehrkosten für die Gemeinde. „Wir haben mehrfach versucht, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, doch alle Versuche sind bisher im Sande verlaufen“, gab er zu bedenken, dass Altenriet die fachliche Unterstützung gut brauchen könne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region