Schwerpunkte

Region

„Bei Betreuung auf gutem Weg“

11.06.2013 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zielvorgabe zur Erfüllung des gesetzlich garantierten Betreuungsanspruchs kann aber nicht über einen Kamm geschoren werden

Bis zum 1. August dieses Jahres müssen Städte und Gemeinden den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für unter Dreijährige erfüllen können. „Wir sind auf einem guten Weg, auch wenn wir das vorgegebene Ziel wohl noch nicht ganz erreichen werden“, sagte Kreissozialdezernent Dieter Krug in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses.

Die Kommunen tun viel für den Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen, Sorgen bereitet aber der Fachkräftemangel. Archivfoto: Holzwarth
Die Kommunen tun viel für den Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen, Sorgen bereitet aber der Fachkräftemangel. Archivfoto: Holzwarth

Für die Altersgruppe bis drei Jahren orientieren sich die Kommunen im Land an einem erwarteten Bedarf von 34 Prozent. Krug rechnet damit, dass zwar nicht am Stichtag, jedoch bis Ende des Jahres diese Anzahl an Plätzen im Landkreis Esslingen zur Verfügung steht. Derzeit läge man bei 33,6 Prozent. „Sollte im Einzelfall kein Betreuungsplatz angeboten werden können, werden sich der Landkreis und die entsprechenden Kommunen mit den Eltern um konstruktive Lösungen bemühen“, versichert Krug. Die Kommunen hätten in der Vergangenheit große Anstrengungen unternommen. Es gehe nicht nur um die Zahl der Plätze, sondern um die Qualität der Betreuung und die jeweiligen Erfordernisse vor Ort.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region