Schwerpunkte

Region

Befürchtungen bewahrheiten sich

30.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aktionsbündnis fordert Politiker auf, klar Stellung zu beziehen

(pm) Das Aktionsbündnis gegen Genmaisanbau (Attac Nürtingen, Nürtinger Bündnis für Gentechnikfreie Nahrung und Landwirtschaft, Bioland Bauern, Nabu und andere Gruppen sowie Heike Habermann vom Vorstand der Esslinger Kreisgrünen) stellte bei einer Sitzung kürzlich fest, dass sich wieder einige seiner Befürchtungen bewahrheitet hätten. Zum ersten Mal sei bei Lebensmittelhändlern amerikanischer Reis aufgetaucht, der mit gentechnisch veränderten Reiskörnern verunreinigt war.

Die Firma CropScience, ein Bayer-Tochterunternehmen, die in den USA erlaubterweise diesen gentechnisch veränderten Reis bis zum Jahre 2001 angebaut habe, habe hierfür keine Erklärung. Das Bündnis stellte hierzu fest, dass derartige Aussagen als bewusstes Sich-dumm-Stellen angesehen werden müssten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region