Schwerpunkte

Region

Baumschnitt im Ballungsraum

26.02.2016 00:00, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Obsteinlagerungsverein erhält als erster Förderung vom Land – 120 Anträge im Kreis

Der Landkreis Esslingen ist an der Spitze: In keinem anderen Landkreis wurden mehr Anträge für die neue Landesförderung „Baumschnitt Streuobst“ gestellt. Unterensingen war dabei besonders schnell und bekam deshalb den Bewilligungsbescheid über 4170 Euro vom grünen Minister für Ländlichen Raum, Alexander Bonde, persönlich überreicht.

Alexander Bonde (links) – Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landratsamt Esslingen (Mitte) erklärt Grundlagen und Methoden des Baumschnitts. pd
Alexander Bonde (links) – Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landratsamt Esslingen (Mitte) erklärt Grundlagen und Methoden des Baumschnitts. pd

UNTERENSINGEN. Worüber lässt sich besonders heftig streiten? Unter anderem über Politik, Religion und Baumschnitt. Auch die Bäume bei Unterensingen, unter denen Minister Bonde den Bescheid übergab, waren nach verschiedenen Methoden geschnitten – es gibt nicht nur die einzig richtige, nicht nur den Alt-Württemberger Schnitt oder den aus der Schweiz stammenden Oeschbergschnitt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region