Schwerpunkte

Region

Bauboom füllt die Deponien

21.10.2006 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehrwertsteuer heizt Bautätigkeit an Mehr Schutt und Aushub

Die Abfallmengen im Kreis Esslingen haben sich weitgehend eingependelt. Dem kreiseigenen Abfallwirtschaftsbetrieb signalisiert das, mit seiner Preisgestaltung und seinen Sammelangeboten richtig zu liegen. Lediglich beim Bodenaushub und beim Bauschutt verzeichnet der Bericht zur Entwicklung der Abfallmengen, der dem Kreisausschuss für Technik und Umwelt am Donnerstag vorlag, eine deutliche Steigerung von 40 Prozent.

Auch 30 Prozent mehr Bauschutt mit Straßenaufbruch werden im Berichtszeitraum 2005/2006 ausgewiesen. Rolf Hahn, Geschäftsführer des Abfallwirtschaftsbetriebs, vermutet als Grund für die gestiegenen Mengen die anstehende Erhöhung der Mehrwertsteuer. So wird offenbar versucht, viele Baumaßnahmen noch in diesem Jahr zumindest zu beginnen. Sollte sich der Trend nicht abschwächen, müsse über höhere Gebühren nachgedacht werden, um den anfallenden Mengen kostenneutral Herr zu werden.

Beim Grünschnitt erfolge die Mengenerfassung erst dann, wenn er verhäckselt wird. Geschäftsführer Hahn stimmte jedoch dem subjektiven Eindruck aus den Reihen der Ausschussmitglieder zu, dass in diesem Jahr größere Mengen angeliefert worden seien und der Platz dafür knapp geworden ist. Hahn wagte jedoch die Prognose: Vermutlich wird künftig verholzter Grünschnitt verstärkt für Holzhackschnitzelanlagen zur Energiegewinnung nachgefragt, was die Situation entspannen könnte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit