Schwerpunkte

Nürtingen

Bäume für den Schillerplatz

04.04.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gepflanzt werden besonders robuste Gleditschien

Die ersten Gleditschien wurden am Platz vor der Kreuzkirche eingesetzt. nt
Die ersten Gleditschien wurden am Platz vor der Kreuzkirche eingesetzt. nt

NÜRTINGEN (nt). Die Nürtinger Fußgängerzone ist in diesen Tagen sehr wenig belebt. Aber am Schillerplatz wird trotz allem mit Hochdruck und genügend Sicherheitsabstand gearbeitet. Jetzt wurden die ersten Bäume gepflanzt. Diese werden in den nächsten Tagen mit frischem Grün austreiben. Bei den Neupflanzungen handelt es sich um Gleditschien. Diese werden auch „Falscher Christusdorn“ genannt. Sie gelten als besonders robust. „Die heimischen Waldbäume sind den schwierigen Bedingungen, denen Bäume in der Stadt ausgesetzt sind, in der Regel nicht gewachsen“, so Bastian Kuthe vom Tiefbauamt der Stadt Nürtingen. Vier Bäume wurden in die hierfür neu angelegten Baumquartiere direkt vor der Kreuzkirche gesetzt. Sie werden schon diesen Sommer einen kleinen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas beitragen. Eine Gleditschie wächst und gedeiht dann vor der Kreissparkasse. Die noch fehlenden sechs Bäume werden im Zuge des weiteren Baufortschritts gepflanzt.

Region