Schwerpunkte

Region

Auto statt Bahn

15.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wolfgang Schmitz, Wendlingen. Toll! Vor 23 Jahren zogen wir nach Wendlingen, weil diese Gemeinde ja bald S-Bahn-Anschluss hätte und ich auf Grund des guten Nahverkehrsanschlusses auch in der Frühschicht (Zuffenhausen 5.57 Uhr) nicht auf das Auto angewiesen war. Seit 10. Juni 2007 ist das so nicht mehr. Die beiden Frühverbindungen 4.10 und 4.40 Uhr nach Plochingen wurden gestrichen! Da wurde in der Vergangenheit mit immensem Werbeeinsatz und Kosten für den Nahverkehr geworben. Emissionen der Luft und der Lautstärke (Nerven) wurden bemüht. Doch innerhalb kürzester Zeit wird von Herren, die zu dieser frühen Stunde, außer zur Urlaubsfahrt, ihren Hintern nicht aus der Mulde bekommen, alles zunichte gemacht.

Und für all das soll man jetzt auch noch mehr bezahlen? Nein danke! Ich werde notgedrungen, wie viele andere auch, wieder die Luft verpesten und Anwohnern mit Krach auf die Nerven gehen. Und ob ich die S-Bahn vor meiner Rente noch erlebe? Der Ausbau der B 313 und ihr Anschluss Wendlingen Nord wurden schneller verwirklicht. Der Nahverkehr anderer deutscher Großstädte (Berlin, Hamburg, München), und dazu will Stuttgart ja auch gehören, sieht anders aus! Ich habe mal gehört, dass der neue Bahnhof Kirchheim/Teck 1936 geplant wurde! Wann wurde er eröffnet?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Region