Schwerpunkte

Region

Auto des Nebenbuhlers angezündet

24.06.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht: Angeklagter soll in Psychiatrie

NÜRTINGEN (wic). Ein 45-jähriger Monteur aus Neuffen soll im Februar dieses Jahres in Nürtingen versucht haben, das Fahrzeug des neuen Freundes seiner ehemaligen Freundin in Brand zu setzen und sich anschließend mit der Polizei in beleidigender Weise auseinandergesetzt haben. Nun sitzt der 45-Jährige auf der Anklagebank des Stuttgarter Landgerichts. Die Richter wollen ihn wegen möglicher Schuldunfähigkeit in die Psychiatrie einweisen.

Nicht nur den Vorwurf der zweifachen versuchten Brandstiftung wirft die Staatsanwältin dem Beschuldigten jetzt vor, sondern dazu noch einige andere Delikte, die der 45-Jährige laut einem vorläufigen Gutachten im Zustand eines psychischen Ausnahmezustands im schizophrenen Formenkreis begangen haben soll. So habe er im November letzten Jahres in einem Lebensmittelmarkt in Nürtingen an der dortigen Kasse sich einer Kundin zu sehr genähert, obwohl dies aufgrund der Pandemie verboten war. Zudem soll er dort ein Hausverbot missachtet haben. Bei einem Gerangel mit der Polizei unmittelbar danach soll er die Beamten schwer beleidigt haben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit