Schwerpunkte

Region

Aus Fehlern der GroKo lernen

03.01.2014 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold zieht Bilanz und wagt einen Ausblick

Nach langen Wochen des Verhandelns kann die Große Koalition endlich durchstarten. Für Rainer Arnold ist das keine neue Situation: bereits von 2005 bis 2009 erlebte er eine Große Koalition mit. Nun geht es für ihn darum, aus den Fehlern von damals zu lernen – und auf die Fehler der anderen zu hoffen.

Rainer Arnold blickt zuversichtlich auf die kommende Legislaturperiode.  bg
Rainer Arnold blickt zuversichtlich auf die kommende Legislaturperiode. bg

UNTERENSINGEN. Das Wahlergebnis der SPD am 22. September war trotz leichter Zuwächse eines der schlechtesten der Partei. Das schlechte Abschneiden der SPD hat für Arnold manche Gründe, beispielsweise die Beliebtheit der Bundeskanzlerin und den Umstand, dass die Menschen zwar sozialdemokratische Politik, jedoch keine Veränderungen wünschten. Da das Ergebnis nach vier Jahren in der Opposition kaum besser geworden sei, sei die Angst, von Angela Merkel kleinregiert zu werden, kein Grund, auf eine Regierungsbeteiligung zu verzichten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit