Schwerpunkte

Region

Aus einer Vision Schule machen

06.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf den Fildern soll eine Arbeitsgruppe die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule vorbereiten

WOLFSCHLUGEN/NEUHAUSEN (red/ez). Seit dem Schuljahr 2010/11 gehen einige Wolfschlüger Schüler in Neuhausen zur Schule. Dafür verantwortlich ist die Umstrukturierung der Schullandschaft und die neu geschaffene Schulform der Werkrealschule. Durch sie sollten Hauptschulstandorte gestärkt werden. Weil die geforderte Zweizügigkeit in Wolfschlugen fehlte, fiel der Hauptschulstandort in der Fildergemeinde weg. Zur Werkrealschule ernannt wurde stattdessen die Friedrich-Schiller-Schule in der Nachbargemeinde Neuhausen. Die ist jetzt aber auch nicht mehr zweizügig. Mit schuld daran ist der Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung. Dadurch gehen der Werkrealschule Schüler verloren, weil Eltern ihre Kinder nun lieber gleich in einer Realschule anmelden. Deswegen denkt man in Neuhausen, aber auch in Wolfschlugen nun über die Umwandlung der Friedrich-Schiller-Schule in eine Gemeinschaftsschule nach.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region