Schwerpunkte

Region

Aus dem Reich der Mitte zurück

21.09.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

41 Teilnehmer waren für 13 Tage in der Volksrepublik China

FRICKENHAUSEN/GROSSBETTLINGEN (k). Von einer 13-tägigen Reise durch die Volksrepublik China kehrten 41 Teilnehmer unter der erfahrenen Leitung von Pfarrer Anselm Jopp, Katholische Kirchengemeinde Frickenhausen-Großbettlingen, vor kurzem zurück. Alle Teilnehmer waren von der Fülle des Gesehenen und Erlebten fasziniert und beeindruckt.

Sie erlebten ein Land, das mit ihren bisherigen Vorstellungen von China nicht in Einklang zu bringen war. Ausgangspunkt der Reise war Peking, die Hauptstadt des Riesenreiches.

Mit der Besichtigung des kaiserlichen Sommerpalastes wurde ein erster Höhepunkt gesetzt. Es folgte eine Fahrt zu der über 6000 Kilometer durch Wüsten und über steile Berge führenden „Chinesischen Mauer“. Kein Teilnehmer ließ es sich nehmen, einige Kilometer auf der Mauer zu wandern, trotz aller Beschwernisse.

Der Besuch der Ming-Gräber (dort sind 13 der 16 Ming-Kaiser bestattet) mit dem Großen Roten Tor, dem Stelenpavillon und der Geisterstraße, an der überlebensgroße Tier- und Menschengestalten die Gräber vor Räubern und bösen Geistern schützen sollten und eine besondere Rolle bei der Bestattung eines verstorbenen Kaisers spielten, führte weiter in die mehrere tausend Jahre alte Geschichte des kaiserlichen Chinas ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region