Anzeige

Region

Aus dem Dunkel

27.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(jg) Wenn die Seele in Not gerät, dann mutet alles nur noch dumpf und düster an. Die alltäglichsten Dinge scheinen zum unüberwindlichen Hindernis zu werden. Hilfe und Unterstützung für den Alltag finden 24 Menschen, die von chronischen psychischen Beeinträchtigungen betroffen sind, in der Wohnstätte der Samariterstiftung in Oberensingen.

Damit so viele Menschen unter einem Dach miteinander klarkommen, benötigt man Kraft und Energie, um sich aneinander anpassen zu können. Daher probt man nicht nur den Weg zurück in das sogenannte „normale“ Leben, sondern gönnt sich auch einmal im Jahr eine Auszeit vom Alltag, in der man ganz einfach einige schöne Tage miteinander verbringen und spüren möchte, wie sich Fröhlichkeit anfühlt.

Auf einer Berghütte im Allgäu entstand dabei der Film „Urlaub vom Ich“. Der Titel ist leicht irreführend, denn schließlich dreht sich alles ums jeweilige Ich – den unverwechselbaren und einzigartigen Menschen, den das Dunkel nicht zu überdecken vermag und den eines Tages das Licht der Hoffnung wieder leuchten soll. Auch dank der Hilfe unserer Leser.

Direktspenden unter: Wohnstätte


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Region