Schwerpunkte

Region

Aufs Wunden lecken folgt Zuversicht

19.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kreisverband Esslingen der SPD tagte in Grötzingen

Wahlschlappen und Eskapaden auf Bundesebene sorgten in diesem Jahr für einige Ohrfeigen bei der SPD. Dass der Vertrauensverlust groß ist, wurde auch am Kreisparteitag des Esslinger Kreisverbandes der Genossen in Grötzingen nicht beschönigt.

AICHTAL-GRÖTZINGEN (kry). Jürgen Zieger, Oberbürgermeister in Esslingen, fand deutliche Worte zu den schlechten Umfrageergebnissen. An der Versammlung wurde auch klar, dass man an der Basis nicht länger die Wunden lecken will, sondern mit Zuversicht in das kommende Wahljahr starten will.

Die Stimmung am Kreisparteitag war zwar locker, aber doch sehr gedämpft. Zu tief sind die Ereignisse im fast vergangenen Jahr in die Seelen der Politiker eingedrungen. Da braucht es Motivation und Zuversicht, forderte der Kreisvorsitzende Michael Beck. „Wir müssen die Basis stärken. Es reicht nicht, über die Parteifreunde auf Landes- und Bundesebene zu schimpfen“, stellte der Parteichef im Landkreis Esslingen fest.

Gerade deshalb setzt der Kreisverband auf das vorgestellte Wahlprogramm. Sonja Spohn, Vorsitzende der Kreistagsfraktion, zeigte sich zufrieden: „Wir haben das Wahlprogramm so früh wie nie zuvor verbreitet und die Resonanz der Parteimitglieder war hoch.“ Die SPD setzt dabei auf Persönlichkeiten und prägnante Inhalte: „Es bringt nichts, ein seitenlanges Programm aufzustellen. Die wichtigsten Punkte für den Kreis Esslingen stehen fest.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Region