Region

Auf Schusters Rappen zu sich selbst

23.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vier junge Leute machten einen ungewöhnlichen Urlaub und erlebten dabei viel Schönes

Die Jugend von heute bewegt sich nicht. Sitzt nur hinter dem Computer. So lautet ein weit verbreitetes Vorurteil. Aber stimmt das wirklich? Vier Schüler des Agrarwissenschaftlichen Gymnasiums Nürtingen bewiesen vor Kurzem das Gegenteil: Sie wanderten von Oberstdorf in ihre schwäbische Heimat – 200 Kilometer in sieben Tagen.

Begegnung mit einer Allgäuer Kuh: Elena Werner, Markus Herzig und Tina Clauss (von links) auf ihrer einwöchigen Tour von Oberstdorf in ihre Heimat. Ihr Mitwanderer Tobias Gerber hat das Foto gemacht. Die jungen Leuten vom Agrarwissenschaftlichen Gymnasium waren begeistert.
Begegnung mit einer Allgäuer Kuh: Elena Werner, Markus Herzig und Tina Clauss (von links) auf ihrer einwöchigen Tour von Oberstdorf in ihre Heimat. Ihr Mitwanderer Tobias Gerber hat das Foto gemacht. Die jungen Leuten vom Agrarwissenschaftlichen Gymnasium waren begeistert.

(tmet) Darüber hat uns das wanderfreudige Quartett selbst einen Bericht geschrieben:


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region