Region

„Auf ihre Worte müssen Taten folgen“

11.12.2018, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Interview bezieht die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Ilona Koch Stellung zum Wahlausgang und nennt ihre Erwartungen

In einem dramatischen Wahlfinale hat die CDU Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Bundesvorsitzenden gekürt. Mit dabei in Hamburg waren als Delegierte aus dem Kreis Esslingen Ilona Koch, Tim Hauser und Apostolos Kelemidis. Wir sprachen im Nachgang zum Parteitag mit der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Ilona Koch über den Wahlausgang und ihre Erwartungen.

Die Delegierten aus dem Kreis Esslingen beim Bundesparteitag in Hamburg: Von links Apostolos Kelemidis, Ilona Koch und Tim Hauser.  Foto: privat
Die Delegierten aus dem Kreis Esslingen beim Bundesparteitag in Hamburg: Von links Apostolos Kelemidis, Ilona Koch und Tim Hauser. Foto: privat

Frau Koch, Sie sind stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende und als Delegierte zum Bundesparteitag nach Hamburg gefahren. Ihr Favorit Friedrich Merz hat es nicht geschafft. Sind sie enttäuscht über den Wahlausgang?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region