Schwerpunkte

Region

Auf Euro-Doppelgänger achten

30.08.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auf Euro-Doppelgänger achten

Die Ähnlichkeit ist in der Tat verblüffend: Das unter dem Namen Thailändischer Euro bekannte Zehn-Baht-Stück ähnelt der Zwei-Euro-Münze in Aussehen, Größe und Gewicht sehr stark. Allerdings ist es höchstens 25 Cent wert. Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen macht auf diesen Umstand aufmerksam und rät zur Vorsicht. Gerade in der Urlaubszeit tauchten immer wieder Euro-Doppelgänger auf. Nur wo Euro draufsteht, kann auch Euro drin sein, erklärt Jörg Tropschuh von der Kreissparkasse. Für den Leiter der Abteilung Münzen/Edelmetalle ist eine Verwechslung mit der Euro-Währung höchstens im Eifer des Gefechts denkbar. Damit dieser Fall gar nicht erst eintritt, lohne sich ein kurzer Blick aufs Münzenmotiv. Während der vermeintliche Euro-Doppelgänger das Konterfei von Thailands König Bhumibol Adulyadej zeigt, sind auf dem europäischen Pendant klar und deutlich die Zahl 2 sowie das Wort Euro zu erkennen. Der thailändische Tempel Wat Arun wiederum auf der Rückseite des Baht-Stückes kann kaum mit dem auf dem deutschen Zwei-Euro-Stück abgedruckten Holsten-Tor in Lübeck verwechselt werden. Der Münzen- und Edelmetallexperte räumt ein, dass der Wunsch nach einer einheitlichen Währung in Europa die Situation eher komplizierter als einfacher macht. Der Grund: Immer wieder werden Zwei-Euro-Stücke auf den Markt gebracht, die für den Sammler interessant sind, die aber der Laie kaum kennt. Dazu gehören etwa die Motive Staatsvertrag Österreich oder EU-Präsidentschaft Portugal. Bei der thailändischen Münze von einer Fälschung zu sprechen sei indes nicht richtig, so Tropschuh: Gefälscht würde ja bedeuten, ein vorhandenes Stück nachzumachen. Das ist aber bei den Euro-Doppelgängern nicht der Fall. Die Kreissparkasse lässt mit hochwertigen Geldzählmaschinen und moderner Technik Falschgeld automatisch aussortieren. Solche Geldstücke gibt das Kreditinstitut sofort an die Kriminalpolizei weiter. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Region