Region

Auf der Alb soll mehr Druck gemacht werden

20.09.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat Erkenbrechtsweiler beriet über Druckerhöhungsanlage für den Wasserhochbehälter Kurz aus dem Gemeinderat

ERKENBRECHTSWEILER (wg). Der Erkenbrechtsweiler Gemeinderat beschäftigte sich am vergangenen Montag mit der Vorstellung des Vorentwurfs für eine Wasserdruckerhöhungsanlage, dem Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung mit dem Tageselternverein Nürtingen und dem Anhörungsverfahren zur Gründung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.

Eingangs der Sitzung stellte Bürgermeister Roman Weiß die neue Fachbeamtin der Gemeinde, Bettina Roser, vor, die Ende des Jahres ihren Dienst bei der Gemeinde Erkenbrechtsweiler beginnen wird. Wolfgang Gerlach, dem Weiß für seine 20-jährige Tätigkeit bei der Gemeinde dankte, verlässt das Erkenbrechtsweiler Rathaus im Dezember Richtung Unterensingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region

Zweckverband „Region am Heidengraben“ gegründet

Einstimmig haben am Mittwoch die Gemeinden Erkenbrechtsweiler, Grabenstetten und Hülben den Zweckverband Region am Heidengraben gegründet und der Satzung zugestimmt. Nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit soll Verbandsvorsitzender in der Regel ein Bürgermeister einer Gemeinde oder ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region