Schwerpunkte

Region

Auf dem Weg zu mehr Kooperation im Täle

22.05.2020 05:30, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Initiative Rathaus 2030: Kommunen im Neuffener Täle wollen in Verwaltungsangelegenheiten enger zusammenrücken

Ob Standesamt oder Bauleitplanung: Die Aufgaben in der kommunalen Verwaltung werden immer anspruchsvoller. Im Neuffener Täle wollen Neuffen, Beuren, Frickenhausen und Kohlberg deshalb unter dem Slogan „Rathaus 2030“ prüfen, wie sich durch Kooperationen Aufgaben und Personal effektiver organisieren lassen.

NEUFFEN. Egal, ob Baurecht oder Einbürgerungsfragen: Die Fachgebiete, mit denen es Verwaltungsmitarbeiter zu tun haben, werden immer komplexer. Vor allem die kleineren Gemeinden mit weniger Personal auf dem Rathaus stellt das mitunter vor Herausforderungen, weil sich die Mitarbeiter mitunter erst in neue Sachverhalte oder Vorschriften einarbeiten müssen. „Wenn einer nur alle zehn Jahre sich mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes befasst, tut er sich damit schwerer als jemand, der das regelmäßig tut, sagt Neuffens Bürgermeister Matthias Bäcker. Die Idee zu einer engeren kommunalen Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden treibt ihn deshalb seit einiger Zeit um.

Für Bäcker ist denkbar, einzelne Aufgabenfelder auf eines der vier Rathäuser zu konzentrieren – und den Mitarbeitern so die Gelegenheit zu geben, sich zu spezialisieren. Für den Neuffener Schultes eine klare Win-Win-Situation, von der alle vier Kommunen profitieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Region