Schwerpunkte

Region

Auch ohne Schnee viele Rettungseinsätze

20.02.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bergwacht Lenninger Tal zog Bilanz – Relativ hohe Zahl an Wanderunfällen

Die Bergwacht Lenninger Tal hielt auf ihrer Rettungsstation in Römerstein-Donnstetten ihre Hauptversammlung ab.

Von den geehrten Mitgliedern stellten sich Wilfried Besemer, Renate Ebner-Groh, Horst Weber und Ute Wurster mit Bereitschaftsleiter Ralf Wurster (von links) dem Fotograf. pm
Von den geehrten Mitgliedern stellten sich Wilfried Besemer, Renate Ebner-Groh, Horst Weber und Ute Wurster mit Bereitschaftsleiter Ralf Wurster (von links) dem Fotograf. pm

LENNINGEN (db) Bereitschaftsleiter Ralf Wurster begrüßte die Mitglieder und Gäste. Nach der Totenehrung wurden die Tagesordungspunkte zügig abgehandelt. Den Reigen der Berichte eröffnete Klaus Schmid, Referent Technische Leitung. 23 Einsätze plus sonstige Hilfeleistungen, zum Teil schwerwiegender Art, davon auffallend auch eine hohe Anzahl an ernsten Wanderunfällen, erforderten über 250 Einsatzstunden. Zusätzliche 1800 Stunden mussten für Wochenenddienst, Ausbildung, gemeinsame Übungen mit den Bergwacht-Nachbarbereitschaften Stuttgart und Esslingen und für eine größere Übung mit der Feuerwehr Lenningen aufgebracht werden. Diese Anzahl der Stunden beinhalte nicht die geleistete Zeit der Ausbilder für Schulung der Anwärter, so Schmid, wenn man den Willen und Erfolg der Prüfungsanwärter dann sehe, war doch der Zeitaufwand sinnvoll.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region