Schwerpunkte

Region

Auch künftig keine Treppen

10.10.2013 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt: Am Aileswasensee wird die Gemeinde keine Einstiegshilfen installieren

Die Freibadsaison ist vorüber, aber der Natursee Aileswasen war dennoch eines der Themen, das der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend diskutierte. Anlass dafür war ein Schreiben, das Nutzer des FKK-Geländes an Bürgermeister Jens Timm gerichtet hatten.

Der Aileswasensee ist ein natürliches Gewässer und dabei soll es bleiben.  Foto: Nawrocki
Der Aileswasensee ist ein natürliches Gewässer und dabei soll es bleiben. Foto: Nawrocki

NECKARTAILFINGEN. In dem Schreiben äußerten die Liebhaber der Freikörperkultur die Bitte, in diesem Bereich des Sees eine Einstiegshilfe anzubringen, da der schlammige Boden sehr rutschig sei und damit vor allem für ältere oder auch behinderte Menschen eine Gefahr darstelle. „Es wäre doch eine gute Sache, eventuell zwei bis drei Treppenstufen“ oder Ähnliches anzubringen, schreiben sie und fügen eine Liste mit etwa 80 Unterschriften an. Diese Art Befestigung sei ihrer Meinung nach besser, als Jahr für Jahr Sand aufzuschütten, der dann nach und nach vom Wasser hinweggespült werde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region