Anzeige

Region

Asyl in Kappishäusern

24.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN (psa). Es könne jederzeit sein, dass Neuffen Asylbewerber aufnehmen müsse, berichteten Bürgermeister Matthias Bäcker und Stadtkämmerer Albrecht Klingler am Dienstag dem Gemeinderat. In Neuffen seien bereits alle Möglichkeiten, Flüchtlinge unterzubringen ausgeschöpft, so Klinger. Die einzige Freie Unterkunft in städtischer Hand sei das alte Schulhaus in Kappishäusern. Dieses werde derzeit vom Bauhof brandschutztechnisch und baulich in einen bewohnbaren Zustand gebracht. Darin könnten bis zu acht Menschen Platz finden. Damit sei die Stadt Neuffen gewappnet, falls der Landkreis künftig der Gemeinde Asylbewerber zuteile.

Region