Schwerpunkte

Region

Arztversorgung sichern

21.06.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freie Wähler wollen die Ärztedichte im Kreis genauer analysieren

(pm) In einer Pressemitteilung fordern die Freien Wähler im Kreis die Sicherung der ärztlichen Versorgung im Landkreis. Sie beantragen die Erstellung eines langfristigen Konzepts. Fast 25 Prozent der Ärzte im Landkreis Esslingen seien 60 Jahre und älter. Die Kreistagsfraktion der Freien Wähler fordert deshalb eine Konzeption zur Sicherung der ärztlichen Versorgung im Landkreis Esslingen.

Derzeit sei die ärztliche Versorgung im Landkreis gut. „Dies soll auch in der Zukunft so bleiben!“, fordert Alfred Bachofer von den Freien Wählern. Dabei dürfen regionale Unterschiede nicht außer Acht gelassen werden, denn die Ärztedichte in den Großen Kreisstädten sei höher als am Albtrauf. Schwierig wird es insbesondere, sobald der einzige Arzt am Ort in den Ruhestand geht und keinen Nachfolger findet.

Deshalb fordern die Freien Wähler jetzt, dass sich der Landkreis mit Strategien zur langfristigen Absicherung der ärztlichen Versorgung im Kreisgebiet und dessen Teilräumen auseinandersetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region