Region

Arnold will Pflege-Bürgerversicherung

05.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Arnold will Pflege-Bürgerversicherung

SPD-Bundestagsabgeordneter über die aktuelle Reform und die Zukunft der Pflegekassen

(pm) Die Pflege von alten und kranken Menschen wird verbessert. Union und SPD einigten sich auf eine Reform der Pflegeversicherung, die Anreize für wohnortnahe und ambulante Pflege setzt und Reha-Maßnahmen begünstigt. Angehörige sollen einen Anspruch auf Pflegezeit erhalten. Die Pflegesätze werden erstmals nach zwölf Jahren erhöht. Der Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold (SPD) sieht klare Leistungsverbesserungen in dem Vorhaben, fordert aber langfristig eine Pflege-Bürgerversicherung.

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen seien die Gewinner der Reform. Sie würden von zusätzlichen Leistungen und besseren Strukturen profitieren, sagte Arnold. Mit den vereinbarten Strukturreformen werden die Schnittstellen zwischen den einzelnen Sozialversicherungsträgern verbessert, die ambulante Pflege gestärkt und die Infrastruktur vor Ort auf eine älter werdende Gesellschaft ausgerichtet. So sollen so genannte Pflegestützpunkte eingerichtet werden. Flexiblere Vertragsgestaltungen sollen eine ambulante Pflege ermöglichen, die bedarfsgerechter auf jeden Einzelnen abgestimmt werden kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region