Schwerpunkte

Region

Arbeitslosigkeit steigt wie erwartet

01.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreis Esslingen: im Juni waren 10 196 Menschen arbeitslos gemeldet.

Entgegen dem Trend der Vormonate nahm die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Göppingen im vergangenen Monat zu. Insgesamt waren 16 111 Frauen und Männer auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz und arbeitslos gemeldet. Das sind 718 mehr (plus 4,7 Prozent) als im Mai und 2358 weniger (minus 12,8 Prozent) als im Juni 2021. Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, nahm im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf jetzt 3,6 Prozent (Juni 2021: 4,1 Prozent) zu.

Im Landkreis Esslingen waren im Juni insgesamt 10 196 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 278 Personen oder 2,8 Prozent mehr als im Mai, und 1997 (minus 16,4 Prozent) weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote betrug 3,3 Prozent (Esslingen: 3,6 Prozent; Kirchheim: 3,2 Prozent; Leinfelden-Echterdingen: 2,9 Prozent und Nürtingen: 3,2 Prozent). Im Juni 2021 lag sie bei 4,0 Prozent.

„Im Juni konnte sich der positive Trend der letzten Monate auf dem Arbeitsmarkt nicht fortsetzen. Die Folgen der Fluchtmigration aus der Ukraine zeigen ihre Auswirkungen“, sagt Karin Käppel, Leiterin der Agentur für Arbeit in Göppingen. Im Juni waren insgesamt 959 Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit im Agenturbezirk arbeitslos gemeldet. aa

Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit