Schwerpunkte

Region

Kinder- und Jugendarbeit im Kreis Esslingen durch Corona schwerer

26.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fachtag der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Esslingen.

NÜRTINGEN. Kürzlich lud das Kreisjugendreferat erstmals zu einem Fachtag der Offenen Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Esslingen ein. Sozialdezernentin Katharina Kiewel begrüßte zu der Veranstaltung rund 70 Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit aus den Jugendhäusern, Jugendtreffs und den Jugendreferaten in der Stadthalle in Nürtingen. Der Fachtag bot fachliche Impulse und die Gelegenheit zu Austausch und die Möglichkeit, Ideen für die Praxis zu entwickeln.

Schnell war klar: Bundes- und landesweite Vorschriften im Zeichen der Corona-Pandemie machten und machen es der offenen Kinder- und Jugendarbeit schwer, Angebote für junge Menschen zu realisieren. Der Fachtag zeigte auf, dass die Fachkräfte es trotzdem schaffen, immer wieder neue und kreative Wege zu finden, um den Kontakt mit Kindern und Jugendlichen zu halten und ein offenes Ohr anzubieten.

Sozialdezernentin Katharina Kiewel bedankte sich ausdrücklich für die vielfältigen Anstrengungen in Zeiten der Pandemie und sagte: „Die Offene Kinder- und Jugendarbeit hat im Landkreis Esslingen eine lange Tradition.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit