Schwerpunkte

Region

AOK-Jolinchen zu Gast beim DRK

05.04.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dass der Osterhase auch an „verletzte Kinderseelen“ denkt, wurde bei der Übergabe von 1000 Schmuse- und Knuddelpüppchen mit dem Namen „Jolinchen“ durch den Leiter des AOK-Kundencenters Nürtingen, Frank Röhm, an das Deutsche Rote Kreuz (DRK), Kreisverband Nürtingen, deutlich. „Das ist eine wunderschöne Osterüberraschung, die wir gerne im Einsatzfall an die verletzten oder betroffenen Kinder als ,Trostpflästerchen und künftigen Freund‘ weitergeben werden“, so Roland Rath, stellvertretender Abteilungsleiter Rotkreuzdienste beim DRK-Kreisverband. „Jolinchen wird künftig die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes sowie der DRK-Schnelleinsatzgruppen Neckar und Teck und der psychosozialen Notfallversorgung bei allen Einsätzen auf Schritt und Tritt begleiten“, erläuterte er. Da Jolinchen viel Zeit hat, gerne zuhört, kuschelt, tröstet und sich auch gerne drücken lässt, sei es der „ideale Partner“ für die Einsatzkräfte. Frank Röhm betonte: „Kinder sind unsere Zukunft. Es ist wichtig, dass diesen gerade in schwierigen Ausnahmesituationen wie zum Beispiel bei Unfällen und größeren Schadensereignissen nicht nur medizinische Hilfe, sondern auch Hilfe für die Seele angeboten wird“. pm

Region