Schwerpunkte

Region

Anlieferung Gewerbeabfall

10.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(la) Seit dem 1. Juni wird der gesamte Haus- und hausmüllähnliche Gewerbemüll aus dem Landkreis Esslingen im Restmüllheizkraftwerk Stuttgart-Münster verbrannt. Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises weist darauf hin, dass hausmüllähnlicher Gewerbeabfall bis maximal fünf Kubikmeter wie bisher auf den Entsorgungsstationen „Katzenbühl“ und „Blumentobel“ angeliefert werden kann. „Diese Anlieferungen dürfen jedoch keinesfalls mit nicht brennbaren Abfällen wie zum Beispiel Ziegeln, Fliesen oder Betonteilen vermischt werden.“ Im Übrigen schont die Mülltrennung auch den Geldbeutel: Werden für hausmüllähnlichen Gewerbeabfall 162 Euro pro Tonne fällig, können mineralische Abfälle, wie zum Beispiel unbelastete Ziegel, Fliesen und Ähnliches, für 16,50 Euro pro Kubikmeter auf den Erd- und Bauschuttdeponien Weißer Stein (Plochingen) und Blumentobel (bei Beuren) angeliefert werden.

Selbstanlieferungen sind ab zwei Kubikmeter auch direkt beim Restmüllheizkraftwerk in Stuttgart-Münster möglich. Dabei sind allerdings einige Formalitäten zu beachten. „So muss zum Beispiel im Voraus ein vereinfachter Entsorgungsnachweis (VN) beim Abfallwirtschaftsbetrieb beantragt werden.“ Auskünfte hierzu gibt es unter Telefon (07 11) 9 31 25 42.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Region

Die Neuffener Steige ist ab heute wieder befahrbar

Seit 27. April ist die Neuffener Steige gesperrt. Nun ist die umfassende Sanierung abgeschlossen. Ab heute, Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region