Region

Anleger setzen auf Immobilien Wohnbaugenossenschaften diskutierten wohnungspolitische Trends

18.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Über wohnungspolitische Trends diskutierten jüngst Vertreter der sieben Wohnungsbaugenossenschaften im Kreis Esslingen in den Räumen der Siedlungsbau Neckar-Fils in Nürtingen gemeinsam mit dem Vorsitzenden von Haus und Grund Württemberg, dem Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich.

An dem Gespräch nahmen neben Fritz Krämer, dem geschäftsführenden Vorstand der Siedlungsbau Neckar-Fils, als Gastgeber und Michael Hennrich noch Christian Brokate von der Baugenossenschaft Esslingen, Bernd Weiler und Georg Hörmann von der Kreisbaugenossenschaft Nürtingen, Mathias Schneider von der Wohnungsbaugenossenschaft Wernau, Berthold Elser von der Baugenossenschaft Filder und Markus Krimshandl von der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Plochingen teil. Von der Arbeitsgemeinschaft der sieben Wohnungsbaugenossenschaften werden rund 10 000 Genossenschafts- und Eigentumswohnungen im Kreis Esslingen verwaltet und betreut. In Haus und Grund Württemberg sind 58 Ortsvereine mit 90 000 Mitgliedern organisiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region