Schwerpunkte

Region

Ampeln nachrüsten

14.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ingeborg Christner, Nürtingen. Zum Artikel Vier Sekunden kosten den Führerschein vom 8. Juli. Als ich Ihren Artikel las, war mir, als würde ich über meine eigene Geschichte lesen, nur mit dem Unterschied, dass ich Glück hatte und nicht geblitzt wurde. In Oberboihingen gibts eine Kreuzung mit Ampel, bei der bei entsprechendem Lichteinfall ebenfalls nicht zu erkennen ist, obs nun Rot oder Grün ist. Also hatte ich angehalten, stand da, rätselte, überlegte mir: Was tun? Sollte ich aussteigen und nachsehen, ob eine Beurteilung aus der Nähe wohl besser möglich wäre? Aber bis ich dann wieder im Auto sitzen würde, könnte die Ampel ja schon wieder umgesprungen sein!? Da ist guter Rat teuer. Sollte ich warten, bis die Sonne untergeht? Also hab ichs gemacht wie die 39-Jährige in Wendlingen. Ich weiß heute noch nicht, obs nun Rot oder Grün war, aber bitte schön, liebe Richterin Frau Harrierhausen, wie sollte man sich in solch einem Fall verhalten, wenn man auch keine zweite Ampel entdecken kann, die einem mehr Auskunft geben könnte? Was ist das für eine Rechtsprechung, die Unschuldige bestraft? Weit sinnvoller wäre es, entsprechende Ampelanlagen nachzurüsten, damit solche Situationen gar nicht erst entstehen!


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Region