Schwerpunkte

Region

Am Wochenende dreht sich alles rund ums Schaf

19.04.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Samstag und Sonntag finden im Freilichtmuseum die siebten Schäfertage statt

BEUREN (la). „Musikalische Schäferstündchen“ sind nur einer von vielen Programmpunkten bei den siebten Schäfertagen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren. Diese finden am Samstag, 22. und am Sonntag, 23. April jeweils von 11 bis 18 Uhr statt und sollen an einen Wirtschaftszweig erinnern, der im Gebiet des heutigen Landkreises Esslingen gerade wegen der Wollproduktion von großer Bedeutung war.

Für das Aktionswochenende bekommt die kleine Schafherde, die auf den Streuobstwiesen im Museumsdorf zu Hause ist, kräftig Verstärkung. Eine Herde mit über 300 Merinoschafen zieht ins Museumsdorf ein. Mit von der Partie sind auch mehr als 15 Schafrassen.

Zu sehen sein werden unter anderem das Schwarz-braune Juraschaf, das Schwarznasenschaf, die Heidschnucke, das Milchschaf, das Zwergschaf oder das Coburger Fuchsschaf. Auf dem Programm steht die Schafschur verbunden mit einer Schafrassenschau.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag werden immer wieder das Schafbaden und das Schauhüten mit Hütehunden demonstriert. Beim Schafbaden wird den Außenparasiten im Schaffell zu Leibe gerückt. Besichtigt werden können auch eine kleine historische Schafbadewanne von 1937 und der ehemalige Schlaitdorfer Schafstall von 1765.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region

„Ich weiß, dass es den Nikolaus gibt!“

„Gibt es Nikolaus? Lena hat gesehen, wie ihre Mama Süßigkeiten in die Stiefel getan hat!“ Soll ich meinem Kind den Glauben an den Nikolaus nehmen? „Hast Du Sachen in meinen Stiefel getan?“ - „Nein, habe ich nicht.“ – „Hat Papa was reingetan?“ - „Das müssen wir ihn fragen. Schade, dass er nicht…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region