Schwerpunkte

Region

"Am Wasser gebaut" ­ Freie Kunstakademie will Fluss und Stadt einander näher bringen

01.06.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Am Wasser gebaut“ - Freie Kunstakademie will Fluss und Stadt einander näher bringen

Mit dem Titel „Am Wasser gebaut“ überschreibt der Studienbereich „Kunst im Auftrag“ der Freien Kunstakademie in Nürtingen ein Projekt, das auf drei Studiensemester angelegt wurde und mit diesem Semester seinen Abschluss findet. Die Ideen und Entwürfe werden zum Sommerrundgang 2005 an der Freien Kunstakademie präsentiert. Derzeit beteiligen sich dreizehn StudentInnen, drei Dozenten und ein Nürtinger Architekt an diesem Projekt. Es verfolgt die Absicht, mittels künstlerischer Vermittlung und Gestaltung Fluss und Stadt einander näher zu bringen und Nürtingen wieder zur „Stadt am Fluss“ zu machen. In Form von künstlerischer Gestaltung, Entwürfen und Modellen sollen Utopien sowie realisierbare Ideen und Visionen sichtbar gemacht werden. Das Augenmerk liegt hauptsächlich auf dem Bereich zwischen der „alten“ Stadtbrücke und der „neuen“ Umgehungsbrücke (Wörth-Brücke). Diese beiden Brücken sind mit ihrem Abstand von rund 600 Metern geradezu dafür geschaffen, durch einen ufernahen Rundweg miteinander verbunden zu werden. Von der Uferseite der Freien Kunstakademie bieten sich die attraktivsten Ausblicke auf den Neckar und die Nürtinger Altstadt. Zudem eignet sich dieser „naturromantische“ Uferabschnitt besonders dafür, als stadtnahes Parkgelände erschlossen zu werden. Die Ausstellung wird in den Räumen der FKN am Sonntag, 17. Juli , 11 Uhr, eröffnet (zeitgleich mit dem Rundgang der Freien Kunstakademie) und dauert bis zum Samstag, 30. Juli. Die Beiträge, die im Rathaus der Stadt Nürtingen gezeigt werden, sind ab Donnerstag, 21. Juli, ab 19 Uhr zu besichtigen. Unser Bilder zeigen den Neckar: links die Vorstellung „Badestrand neu“ , rechts der Neckar im Originalzustand. mh


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Region

Zwei Standorte für Corona-Impfzentren im Kreis

Fildermesse und Esslinger Gewerbegebiet geeignet – Landratsamt Esslingen meldet Vorschläge an Sozialministerium

Eine Messehalle am Flughafen und ein leer stehendes Industriegebäude im Esslinger Gewerbegebiet können bei der Bekämpfung der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region